HomeDie Kategorie „Gesundheit“

Die Kategorie „Gesundheit“

Erfahren Sie auf dieser Seite, welche Ziele und Themen auf den Gesundheitsseiten verfolgt werden. Gleiches gilt für die Methode der Bewertung.

Ziele und Themen

Die gesundheitsfördernde Nutzung des E-Bikes mit all seinen Vor- und Nachteilen erfordert eine Gesamtbetrachtung, die in der folgenden Grafik skizziert wird: Es geht im Kern um das optimale Zusammenspiel von medizinischen Erkenntnissen und verantwortungsbewußter Nutzung des E-Bikes. Das Ziel von Doktor eBike ist es, dieses Zusammenspiel mit möglichst vielen (vernetzten) Informationen zu unterstützen.

Sollten (medizinische) Produkte in den Beiträgen dargestellt oder erwähnt werden, so sind dies ausnahmslos unabhängige, nicht-kommerzielle redaktionelle Nennungen oder Abbildungen.

Wie auf der Grafik dargestellt, stehen bei Gesundheitsbeiträgen die beiden oberen Aspekte der Prävention und Gesundheitsförderung im Vordergrund. Relevante Aspekte der E-Bike-Kompetenz werden dabei allerdings stets mit beachtet. 

gesundheitskompetenz

Im Bereich Gesundheit geht es vor diesem Hintergrund um folgende Themenbereiche:

  • In welchen Fällen kann ein E-Bike zur Prävention von Krankheiten eingesetzt werden?
  • Wann hilft es, Krankheiten zu stabilisieren?
  • Unter welchen Voraussetzungen hilft ein E-Bike bei der Heilung von Krankheiten?
  • Welche Beschwerden oder Krankheiten können durch E-Bikes verursacht werden?
  • Wie kann dem ggf. vorgebeugt werden bzw. wie können diese stabilisiert und geheilt werden?

Das Bild enthält die typische Bewertungslogik der Gesundheitsseiten: Links erfolgt die Darstellung von Chancen (grün, hier mittel) und Risiken (rot, hier mittel bis hoch). Rechts erfolgt die Darstellung im Hinblick auf Prävention (mittel bis hoch), Stabilisation (mittel) und Heilung (gering)

Die Beiträge dieses Bereichs gliedern sich dabei stets gleich.

  • Zu Beginn einer Seite erfolgt nach dem Titel und der thematischen Einleitung eine dynamische Übersicht. Diese stellt Chancen (grün) und Risiken (rot) in Bezug auf das E-Bike bei der jeweiligen Krankheit gegen.
  • Daneben erfolgt eine Übersicht, in welchem Bereichen mit Erfolgen zu rechnen ist: Der Prävention, der Stabilisation oder der Heilung.
  • Der Bereich der Förderung der Fitness wird dabei in der Regel dem Bereich der Prävention zugerechnet. Er ist als solcher nicht als separates Thema gekennzeichnet.
  • Die Balkendarstellung reicht von geringem (= wenig gefüllt) bis zu hohem Potenzial (= komplett gefüllt).

Den Lesern soll so eine Orientierungshilfe gegeben werden, welche Aussagen zu den Chancen und Risiken im Hinblick auf eine bestimmte Krankheit bestehen. Die Themen dieses Portals entspringen daher vor allem eigenen Recherchen im Internet. Berücksichtigt werden vor allem Krankheiten, bei  denen entsprechende Zusammenhänge mit einem Fahrrad oder E-Bike thematisiert werden.

Bewertungsmethode

Die Bewertung, ob und wie weit eine Krankheit durch die Nutzung des E-Bikes beeinflusst werden kann, beruht in erster Linie auf Recherchen im Internet. Dabei ist auffällig, dass es zu ein und der gleichen Krankheit regelmäßig unterschiedliche Einschätzungen von Ärzten, E-Bikern, Fitness-Experten und anderen Personen gibt, die sich im Internet zu Wort melden. Zudem kommt es stets auf den Einzelfall an, so dass sich insgesamt nur Tendenzen darstellen lassen, ob und wann das E-Bike eher zu empfehlen ist bzw. wann von seinem Gebrauch abzuraten ist.

Erschwerend kommt hinzu, dass gerade beim Zusammenspiel von E-Bike und Gesundheit „Äpfel und Birnen“ miteinander verglichen werden müssen. Dies liegt insbesondere an der Ambivalenz des E-Bikes, dessen Power meist Chance & Risiko zu gleich darstellt:

  • Aufgrund der Motorisierung kann das E-Bike einerseits fehlende Kraft unterstützen und so bei der Gesundung helfen.
  • Insbesondere bei stärkeren E-Bikes kann gerade die Motorisierung und der Umgang mit ihr auch zur Gefahr werden.

Zu beachten ist auch, dass die unterschiedlichen Quellen der Information regelmäßig unterschiedliche Motive haben, um Chancen und Risiken des E-Bikes unterschiedlich zu betonen. So heben manche E-Bike-Portale allzu gerne die Vorteile hervor, dafür lassen sie die Nachteile des E-Bike ganz gerne unter den Tisch fallen. Umgekehrt berichten manche Publikumsmedien gerne über dramatische Unfälle. Die öffentlich zugänglichen Unfallstatistiken sind wiederum allzu oft widersprüchlich.

Es gibt daher nicht „die“ einzige und richtige Meinung, ob und wann ein E-Bike bei welcher Krankheit hilft oder nicht bzw. wann die Nutzung zu empfehlen ist. Gleichwohl lassen sich in vielen Fällen Tendenzen erkennen. Um die Herleitung der auf Doktor eBike getroffenen Bewertung nachvollziehen zu können, befinden sich i.d.R. bei Grafiken sowie am Ende jedes Beitrags weiterführende Links, die eine eigene Einschätzung des Lesers unterstützen können.