HomeTagebuchIdealtypisches Aprilwetter: Sonne, Regen, Schnee.

Idealtypisches Aprilwetter: Sonne, Regen, Schnee.

Der April macht seinem Ruf dieses Jahr alle Ehre. Es ist Aprilwetter aus dem Bilderbuch. Dieses Wochenende wechselte es ununterbrochen zwischen Regen, Sonne und Schnee. Für’s E-Biken leider nicht ideal.

Erlebnisse und Learnings

Ein Gedicht besagt: April, April, der weiß nicht was er will. Das Gedicht stammt von Heinrich Seidel vermutlich aus dem 19. Jahrhundert. Jedenfalls vor über 100 Jahren – und da war es noch deutlich kälter als jetzt. Das Ende der kleinen Eiszeit dürfte Seidel noch erlebt haben als er das Gedicht schrieb. Und heute, in Zeiten spürbarer Klimaerwärmung scheint der April nach wie vor zum ebenso typischen wie sprichwörtlichem Aprilwetter zu neigen.

In Aschau gabe es jedenfalls am Samstag/Sonntag Aprilwetter vom feinsten: Schon Samstag früh lagen ca. 5-10cm Schnee. Der taute wieder weg. Dann fiel neuer Schnee. Dazwischen Sonne mit richtig warmen Strahlen und natürlich auch Regen. Am besten, man zieht sich beim E-Biken so an, dass die ungünstigste Wettervariante, nämlich Regen, auch gut auszuhalten ist. Aber so klug war ich erst bei der zweiten Tour am Wochenende. Bei der ersten wurde ich ziemlich nass – zumindest an den Beinen, da ich keine Regenhose angezogen hatte.

Der Sonntag war genauso durchwachsen. Wieder das gleiche unberechenbare Wetter. Es reichte aber für eine Tour zum Café Rosa: In Richtung Kampenwand (Osten) strahlend blauer Himmel. In Richtung Westen dunkel – und beides im gleichen Moment.

Danach ging es Bärlauch-Holen. Diesmal aber nicht am Haindorfer Berg, sondern quasi „gegenüber“, also westlich von Aschau. Dort gibt es aufgrund der Schattenlage noch viel frischeren Bärlauch. Normalerweise findet man dort um diese Jahreszeit auch schon die ersten Larven von Feuersalamandern – dieses Jahr sind sie allerdings noch nicht in dem auf den Fotos abgebildeten Waldbach zu finden … hoffentlich kommen sie noch! Das ist nicht unbedingt selbstverständlich, denn der Feuersalamander ist in Deutschland und potenziell auch in Bayern stark rückläufig.

Aprilwetter in Aschau: Sonne, Regen, Schnee, wieder Sonne, Schnee und Regen … besonders spannend: Die Bilder vom Café Rosa: Richtung Kampenwand Sonne. Richtung München dunkel wie die Nacht.