HomeTagebuchDie Tour zum Schafelbach – der letzte Teil vom Tripple

Die Tour zum Schafelbach – der letzte Teil vom Tripple

Nach Kaffee und Kuchen ging mein Blutzuckerspiegel wie erwartet rasch nach oben. Um Reserven für das Abendessen zu schaffen, stieg ich erneut aufs E-Bike. Diesmal ging es in das wunderschöne Tal des Schafelbachs.

Berg-Tour; Datum: 07. März 2021; Distanz: 16,1 km; Fahrtzeit: 56 min; Akku (Start/Ende): 100/18%; E-Bike: KTML LFC 271; Motor: Performance CX/85 NM; Display: Bosch Nyon

Schwierigkeit:

Erlebniswert:

Empfehlung:

Höhenprofil:

Route (interaktiv):

Link: https://goo.gl/maps/2bydhX7EWv4ie9xr7
Die abgebildete Karte von google Maps gibt aus technischen Gründen nur die ungefähre Strecke bzw. Ausschnitte der Strecke wieder. 

Erlebnisse & Learnings

Die Tour zum Schafelbachtal ist eine meiner heimlichen Favoriten! Die Strecke ist nicht anspruchsvoll, dafür aber wunderschön – selbst bei leichtem Nieselregen, denn der hatte am frühen Nachmittag eingesetzt. Die Sonne des (Vor-)Mittags war endgültig verschwunden.

Die Strecke entzieht sich leider der Möglichkeit, sie mit google-maps im Detail anzuzeigen, sie liegt etwa zwischen Priendamm an der westlichen und dem Ort Schafelbach an der östlichen Seite. Dazwischen fährt man über Feld- und Waldwege. Am schönsten ist es dort, wo der Schafelbach auf den Priendamm trifft und dann mehrere hundert Meter neben der Prien parallel verläuft. An dieser Stelle wirkt das Schafelbachtal nahezu unberührt – ein Traum!

Für mich war es die dritte E-Bike-Tour des Tages: Das Tripple ergab insgesamt 38,61 Kilometer. Für einen Geburtstag nicht schlecht. In Anbetracht der vielen Kalorien dieses Tages aber vermutlich eine ziemlich gute Entscheidung, denn neben „Kalorienabbau“ gab es tolle Erlebnisse: Morgens Maisalm bei Schnee, mittags starke Steigung bei Innerwald und nun, am späten Nachmittag, das wunderschöne Tal des Schafelbachs – alles zusammen ein dreifacher Traum!

Das Video zeigt das Schafelbachtal an seiner schönste Stelle (meine Meinung).

Das Schafelbachtal liegt östlich des Priendamms. Der Zusammenfluss ist von Prien und Schafelbach ist besonders imposant: Wie ein Wildfluss! Aus den meandrierenden Sandbänken findet man am Wochenende oft Ausflügler. Die letzten Bilder zeigen ein Biotop nahe Aschau.