HomeE-BIKEE-Bike Diebstähle erreichen neuen Rekordwert

E-Bike Diebstähle erreichen neuen Rekordwert

Durch den E-Bike-Boom steigen die Schadenssummen für Versicherer. Das liegt allerdings weniger an der Zunahme der Häufigkeit, sondern vor allem zunehmenden Wert von E-Bikes.

Egal, welche Gründe der E-Bike-Boom hat: Corona, Gesundheitsbewußtsein, bessere E-Bikes und bessere Infrastruktur … Es ist kaum verwunderlich, das mit dem Boom auch die Versicherungsschäden steigen. Laut Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) liegt dies allerdings nicht an der erhöhten Anzahl von Diebstählen, sondern am steigenden Wert der E-Bikes. Ein weiterer Aspekt: Es gibt immer mehr Diebe, die sich auf E-Bikes spezialisieren. Insofern wundert es nicht, wenn die Polizei in bestimmten Regionen z.T. regelrechte „Diebes-Nester“ aushebt. Allein hier in der Chiemgau-Region hat es in den letzten Monaten viele Berichte wie diesen gegeben, in dem der Dieb auch noch rabiat wurde.

Teure E-Bikes verursachen hohe Versicherungsschäden

Ob man sich als E-Bike-Eigentümer durch ein oder mehrere Schlösser wirklich von Diebstahl schützen kann, sei offengelassen. Ich habe u.a. ein Krypronite-Schloss als auch eine elektronische Sperre von Bosch. Aber wird das gegen Diebstahl schützen? Ich glaube kaum. Deshalb habe ich meine Hausratversicherung auch um mein E-Bike erweitert. Sollte es einmal gestohlen werden, wird auch dadurch sicherlich die Schadenssumme von Versicherungen steigen. Da die E-Bike-Versicherung allerdings auch nicht gerade ein Schnäppchen ist, unterstelle ich, dass es für die Versicherer trotz steigender Schäden lukrativ ist, solche Versicherungen anzubieten …

https://www.chip.de/news/Ueble-Entwicklung-war-absehbar-Die-dunkle-Seite-des-E-Bike-Booms_183667329.html