HomeTagebuchEndlich: Der erste kleine Ausflug

Endlich: Der erste kleine Ausflug

Nach einer Woche habe ich heute meinen ersten längeren „Ausflug“ gemacht. Ich lief mit Hilfe des Rollators bis zum Bootssteg. Den Blutsauerstoff hat es auf jeden Fall gefreut!

Erlebnisse und Learnings

Den Krankenhausaufenthalt hatte ich mir zwar irgendwie ähnlich, aber doch anders vorgestellt. Der eigentlich Grund des Besuchs war ja ein so genannter „Gitterbruch“ als Folge meiner ersten Operation im März 2020. Nun kamen überraschend eine beidseitige Beinvenen-Thrombose und noch eine beidseitige „fulminante“ Lungenembolie dazu. Letztere hat es in sich: Immerhin hat man damit eine statistische 50-zu-50-Chance, das Krankenhaus nicht mehr lebendig zu verlassen. Mein Körper hat sich wohl instinktiv für die richtigen 50% entschieden!

Nix desto trotz: Anstatt möglichst früh wieder im Krankenhaus herum zu wuseln (wie sonst bei mir zu erwarten gewesen wäre), lag ich daher zwangsweise mehrere Tage einfach nur herum. Na klar, steht man auch auf, aber die Aktivität ist schon sehr reduziert. Umso mehr freute ich mich, heute einen ersten „längeren Ausflug“ machen zu können! Anstatt im Krankenhaus langsam die Flure abzufahren, entschloss ich mich, heute bis zum Bootssteg (und zurück) zu laufen. Da kommen schon ein paar hundert Meter zusammen – und die sind nach all dem Erlebten etwa so anstrengend wie das Befahren meiner Stammstrecke bei guten Wetterbedingungen!

Bei dieser „Tour“ kam heute auch meine Apple Watch zum Einsatz: Als Blutsauerstoff-Messgerät. Immerhin hatte ich nach dem Gang zum Chiemsee endlich mal wieder satte 99%. Im Vergleich: Nach der Embolie zeigten die Geräte auf der Intensivstation gerne man 87% und mitunter sogar weniger an … Jetzt gilt es, langsam aber stetig, die >95% zur Regel zu machen. Die Apple Watch ist diesbezüglich ein recht guter Begleiter! Ich ahne zudem, dass auch mein E-Bike hier gute Dienste leisten wird (wenn auch im Schongang).

Das Wetter ist heute zwar etwas grau – aber welches andere Krankenhaus hat schon einen eigenen Bootssteg? Leider ist es auch immer noch ziemlich kühl, aber dafür hat die Luft umso mehr Sauerstoff :-)!