HomeE-BIKEVideotippKettenpflege – aber richtig!

Kettenpflege – aber richtig!

Die Kette eines E-Bikes wird häufig extrem beansprucht. Bei eMTBs kommt noch der Schmutz hinzu, der die Kette laufend strapaziert. Sie regelmäßig zu reinigen, ist ein Muss! Doch selbst wer die Kette regelmäßig reinigt, sollte auch auf den Verschleiß achten und regelmäßig die Kettenglieder prüfen. 

Bitte beachten: Dieser Beitrag verwendet (auch) externe Videoinhalte

Zum nachfolgenden Video kann ich einfach nur sagen: Anschauen und befolgen! Die Kette eines E-Bikes kann gar nicht oft genug gepflegt werden – vorausgesetzt, dass man es auch regelmäßig nutzt. Nach dem Video gehe ich noch auf ein Erlebnis ein, das zeigt, was mit jeder E-Bike-Kette passieren kann: Sie kann unerwartet reißen! Daher sollte man die Glieder auch öfter mal genauer prüfen.

Jetzt erst einmal die Videos anschauen!

Meine Meinung

Im Oktober haben meine Schwester und ich die erste gemeinsame Tour mit zwei KTM 271 LFC gemacht. Wir fuhren von Ruhpolding aus Richtung Urschlau und von dort weiter zum Weitsee und wieder zurück. So jedenfalls war der Plan, denn die Kette des gerade erst drei Monate alten und rund 1.200 km gefahrenen E-Bikes riss, nachdem wird den Weitsee erreicht hatten. Von den Umständen, die dabei entstehen, sei hier nicht weiter die Rede … 🙁 Wichtig ist vielmehr, dass man sich bewußt ist, dass eine Kettenpflege auch beinhalten kann, die Glieder zu prüfen:

  • Befinden sich Materialen wie Holzreste etc. in der Kette, die ihre Funktion beeinträchtigen könnten?
  • Sind alle Verschlüsse der Kettenglieder tatsächlich richtig geschlossen?
  • Gibt es evtl. erkennbare kleine Risse bei den Kettengliedern?

Meiner Meinung nach sollte man sein E-Bike auch alle 1-2 Monate mal zum E-Bike-Laden geben und professionell checken lassen. Wer sagt, dass das teuer ist, dem kann ich nur antworten: Wer es nicht macht und später einen Schaden hat, kommt definitiv nicht billiger weg – und hat obendrein auch noch (in der Regel unterwegs) nervigen Ärger am Hals. Ich rede diesbezüglich (leider) aus Erfahrung!

Anfang Oktober hatten wir voller Stolz unsere beiden KTM 271 LFC in Reihe aufgestellt: Das hintere drei Monate, das vordere erst einen Tag alt. Wenige Tage später machten wir die erste gemeinsame Radtour. Nach 20 km riss die Kette des E-Bikes meiner Schwester – nach weniger als 1.300 km. Wer einmal so eine Erfahrung irgendwo im Outback gemacht hat, prüft seine Kette künftig genauer.