HomeTagebuchSki-Biken statt E-Biken – funzt und macht Laune!

Ski-Biken statt E-Biken – funzt und macht Laune!

Was wäre der Winter ohne einen Ausflug auf die Skipiste? Allerdings mit dem E-Bike zum Ski-Biken. Das ist einfacher als man denkt und auch nicht gefährlicher als Skiwandern.

Erlebnisse & Learnings

Schon im letzten Winter habe ich einige Ausflüge auf Schneepisten mit dem E-Bike gemacht. So ging es u.a. hinauf zur Priener Hütte. Heute sollte es mal wieder soweit sein. Allerdings blieb ich in Hohenaschau und fuhr die hiesige Piste etwa 200 Höhenmeter hinauf. Da die Aschauer Seilbahn nicht in Betrieb war, mußten alle Skifahrer erst einmal langsam den Berg hinauf touren, bevor sie wieder mit eher sanfter Geschwindigkeit den Berg hinunter fahren konnten.

Was mich – wie die Male zuvor – wundert: Dass man mit einfachen Schwalbe Smart Sam-Reifen so eine Piste überhaupt  hochkommt. Immerhin ist der Schnee entlang der Piste rund 30-40 cm hoch und kaum wirklich durch die Skifahrer tiefenverdichtet. Nur die Oberfläche ist durch die Skifahrer etwas geglättet, darunter ist weicher Schnee. Das merkt man dann, wenn man etwas zu sehr an den Rand kommt: Dann sackt das zu einem Ski-Bike umfunktionierte E-Bike gleich mal 20-30 cm in den Schnee ein, da das Gewicht von insgesamt rund 100 kg (E-Bike + Fahrer) nur auf zwei eher dünnen Reifen ruht.

Nach 200 Höhenmetern war allerdings endgültig Schluss: Danach war die Nebenstrecke, die von der Skipiste abzweigt, einfach nicht mehr befahrbar. Daher gings wieder bergab. Auch das klappte gut. Es wird nicht das letzte Ski-Bike-Erlebnis gewesen sein!

 

*Achtung: Die Fahrt bei Schnee und Eis nur geübten E-Biker*innen zu empfehlen.

Wenn ich schon kein Skifahrer bin, dann will ich doch zumindest ein Ski-Biker sein. Das macht Laune! Da die Aschauer Seilbahn nicht in Betrieb ist, müssen die Skifahrern den Berg hinauf touren, bevor es bergab geht. Das hat für Ski-Biker den großen Vorteil, dass die Skipiste nur sehr wenig befahren ist. Wäre mehr los, sollte man sich so ein Abenteuer sicherlich dreimal überlegen, bevor man es eingeht …