HomeE-BIKEVideotippUnboxing my new KTM 271 LFC

Unboxing my new KTM 271 LFC

Der 8. Oktober 2020 war „Goldener Herbst“ pur: Bei herrlichem Sonnenschein wurde mein neues KTM 271 LFC geliefert. Das so genannte Unboxing erfolgte sofort. Die Überraschung war für mich allerdings nicht allzu groß, da ich das gleiche E-Bike (von meiner Schwester) bereits Wochen zuvor intensiv testen konnte. Spaß hat es trotzdem gemacht, denn ein so großes Paket habe ich schon lange nicht mehr entpackt. 

Als es klingelte, standen tatsächlich zwei Paketzusteller gleichzeitig vor der Tür: Links vor dem Eingang stand einer mit einem kleinen Päckchen und rechts einer mit einem 2,25 x 1,5 m großen XXL-Karton. Aufmerksamkeit schenkte ich allerdings nur dem zweiten, denn der brachte mir mein neues KTM 271 LFC! Ich gebe zu: Das war wie Weihnachten und Geburtstag zusammen! Vermutlich war es einer der größten Kartons, die ich je entpacken durfte.

Anbei das Video zum Unboxing: 

Unboxing KTM 271 LFC

Meine Meinung

Das Unboxing hat großen Spaß gemacht! Allerdings hat man dieses Vergnügen in der Regel nur, wenn man ein E-Bike online kauft. Das würde ich unter normalen Umständen nicht machen, denn ein E-Bike sollte vor dem Kauf intensiv ausprobiert und getestet werden: Paßt die Größe, fährt es sich gut etc.? Diesen Teil hatte ich allerdings schon längere Zeit hinter mir: Ich kannte das KTM 271 LFC mittlerweile in- und auswendig, da meine Schwester mir ihr E-Bike aufgrund einer gebrochenen Hand überlassen hatte.

So war es also kein echtes „Blind Date“ mit dem E-Bike. Vielmehr war es den Umständen geschuldet, dass ich es Online erwarb: Es war lokal überall ausverkauft und selbst online war die Rahmengröße 56 nicht überall erhältlich. Ich bestellte es bei ktm-bikes-online.at. Eine gute Wahl. Das E-Bike kam exakt so wie bestellt: Mit etwas anderen, geländegängigeren Pedalen als beim Original. Naiv wie ich war, dachte ich, dass auch eine Smartphone-Halterung dabei wäre (weil meine Schwester eine hatte), aber die muss man separat bestellen.

Wie auch immer: Das Auspacken war großes Kino! Allerdings noch eine Empfehlung: Wer ein E-Bike online kauft, sollte es nach mehreren Fahrten von einem lokalen Händler nochmals überprüfen lassen. Oft sind die Default-Einstellungen nicht ganz optimal, z.B. im Hinblick auf den Federweg oder auch im Hinblick auf lockere Speichen etc. – wie wichtig so ein Check ist, sollte ich noch merken.

Wieso sind manchmal zwei E-Bikes auf den Bildern, ich habe doch nur eins ausgepackt? Das zweite ist das von meiner Schwester.

Weiterführende Links:

Das KTM 271 LFC