HomeE-BIKETestbericht: Roeckl Windstopper Handschuhe

Testbericht: Roeckl Windstopper Handschuhe

Seit viereinhalb Jahren sind meine Roeckl Windstopper Handschuhe im Intensiv-Einsatz. Bei Sonne, Regen, Schnee und überhaupt jedem Wetter bieten sie absolut zuverlässig Schutz. Auch bei Stürzen. 

Gesamtergebnis: 5 von 5 Sternen = ausgezeichnet

Es war im März 2017 als ich von meiner Tochter und ihrem Freund zum Geburtstag ein Paar Roeckl Windstopper Handschuhe geschenkt bekam. Damals hatte ich noch mein normales KTM-Tourenrad, mit dem ich damals noch in und um Rosenheim herum hin- und hergekurvt bin. Nach dem Umzug nach Aschau gerieten sie kurz in Vergessenheit, um dann im neuen „E-Bike-Zeitalter“ ab Sommer 2020 zu einem meiner wichtigsten Tourenbegleiter zu werden.

Was habe ich nicht alles mit diesen Handschuhen gemacht:

  • Ich habe sie auf jeder der unzähligen Touren meiner Stammstrecke getragen, auf Almen, Rundfahrten etc.
  • Bei den starken Steigungen und Bergabfahrten gaben sie mir neben objektiver auch viel „gefühlte“ Sicherheit.
  • Getragen werden sie egal bei welchem Wetter: von -12 Grad bis über 30 Grad, bei Regen, Sonne, Schnee etc.
  • Am wichtigsten sind sie für mich als unverwüstliche „zweite Haut“, falls es doch einmal zu einem Sturz kommen sollte – was tatsächlich ab und an passiert.

Da die Handschuhe schon einige Jahre alt sind, ist das exakt gleiche Modell heute vermutlich nicht mehr im Handel erhältlich. Jedenfalls habe ich im Oktober 2021 lediglich ähnliche Modelle gefunden. Keine identischen. Am ehesten scheint mein Modell den Roeckl Roth Windstoppern zu entsprechen. Ich gehe aufgrund der Bilder davon aus, dass dieses aktuelle Modell meinen Handschuhen aus dem Jahr 2017 sehr nahe kommt.

Folgende Kriterien habe ich mir für diesen Testbericht überlegt:

  1. Verarbeitung
  2. Nutzungsvariabilität
  3. Preis/Leistung

Auf die einzelnen Kriterien möchte ich nachfolgend genauer eingehen.

1. Verarbeitung

Das Material der Roeckl Windstopper Handschuhe nennt sich Soft-Shell (GoreTex & Flees-Kombi): Es ist auf jeden Fall ein synthetischer Stoff, also kein Naturmaterial wie Leder. Wenn man bedenkt, was meine Handschuhe speziell im letzten Jahren alles mitgemacht haben, dann kann ich einfach nur sagen: Material und Verarbeitung sind nach wie vor super.

  • Die Handschuhe haben trotz mehrerer Stürzen nichts an Stabilität und Festigkeit eingebüßt.
  • Jede Naht sitzt noch genau so wie sie sitzen sollte.
  • Abriebspuren von den Stürzen? Nope! Null.

Wenn man überhaupt irgendetwas einschränken wollte, dann dass die weißen Elemente der Handschuhe im Lauf der Jahre „nachgedunkelt“ sind. Wären sie ganz in schwarz, man würde den Handschuhen weder das Alter noch die Erlebnisse ansehen.

Auch im Hinblick auf die Bequemlichkeit kann ich mich kurz halten: Die Handschuhe sind super weich und angenehm. Man kommt auch bei großer Hitze oder starker Anstrengung nicht ins Schwitzen bzw. selbst wenn man es kommen sollte, es fühlt sich nie so an. Sie sind einerseits locker, weshalb man leicht hineinschlüpfen kann. Zugleich liegen sie stets so fest an, dass keine Reibung oder ähnliches die Nutzung beeinträchtigt. Da habe ich schon ganz andere Handschuhe erlebt.

Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass die Roeckl Windstopper Handschuhe die bequemsten Handschuhe sind, die ich seit Jahren besitze. Nur aus diesem Grund ziehe ich sie auch nach Möglichkeit bei jeder Fahrt an: Weil sie sich toll anfühlen. Ohne sie fehlt mir etwas.

Teilergebnis 1 – Ausstattung: 5 von 5 Sternen = ausgezeichnet

IMG_6651
IMG_6654
IMG_6652

2. Nutzungsvariabilität

Dieser Punkt ist mir tatsächlich am wichtigsten, denn ich habe einen Motivationsmix, weshalb ich die Handschuhe wirklich immer anziehe:

  • Stets sind sie ein physischer Schutz, falls es unverhofft zu Bodenkontakt kommt. Daher trage ich sie auch im Sommer.
  • Reparaturen unterwegs? Kein Problem – mit den Handschuhen greife ich auch beherzt in die Kette.
  • Im Hinblick auf das Wetter sind sie selbst bei Minusgraden und Regen ein Top-Produkt.
  • Sie geben dabei nicht nur stets festen Halt, sondern halten Kälte und Nässe super fern.

Die gelungene Kombi von Weichheit und Robustheit finde ich äußerst bemerkenswert. Daher auch in dieser Hinsicht Bestnoten.

Teilergebnis 2 – Verarbeitung: 5 von 5 Sternen = ausgezeichnet

gloves

3. Preis-Leistung

Da mein Modell offenbar nicht mehr in exakt der gleichen Form hergestellt wird, kann ich nur vermuten, dass sich der Preis von damals in der Größenordnung der neueren Modelle befindet. Danach sind die Handschuhe zwischen 25 und 40€ billig. Das sage ich bewusst, denn selbst 40€ empfinde ich bei diesen Handschuhen als nicht zu teuer. Ich gehe davon aus, dass sie noch ein paar Jahre ihren Dienst tun werden. Bei einer derartigen Haltbarkeit in Kombination mit hoher Bequemlichkeit und Nützlichkeit sind sie jeden Euro wert. Selbst wenn sie heute und morgen nicht mehr so strahlend weiß sind wie kurz nach dem Erwerb (siehe letztes Bild).

Teilergebnis 3 – Preis-Leistung: 5 von 5 Sternen = ausgezeichnet

4. Fazit

Die Roeckl Windstopper Handschuhe sind ein Top-Produkt. Jedenfalls das Modell, dass 2017 hergestellt wurde. Ich hege keinen Zweifel, dass die aktuellen Modelle die gleiche Qualität haben und neben einer super Funktionalität und Bequemlichkeit auch eine gehörige Portion „Unkaputtbarkeit“ mitbringen. Ohne Wenn und Aber: 5 von 5 Punkten!